Mission

Die Integration geflüchteter Menschen in Deutschland und Europa ist eine der größten Herausforderungen, die seit dem Bestehen zu bewältigen ist.

mission_visual

Die Verantwortung wird nicht allein den politischen Akteuren überlassen. Zahlreiche Projektpartner der Eisenbahnbranche stellen sich daher ihrer gesellschaftspolitischen Verantwortung und leisten durch die berufliche und soziale Eingliederung von Geflüchteten einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung der Gesellschaft.

Das Ziel ist es, gemeinsam dazu beizutragen, dass die Menschen, die nach Deutschland kommen, gut in den Arbeitsmarkt und ihr soziales Umfeld integriert werden. Die Möglichkeiten der Eisenbahnbranche sind breit gefächert und reichen von konkreten Ausbildungs- oder Arbeitsplatzangeboten bis hin zu gemeinsamen Kultur- und Sportaktivitäten. Vom Aufbau des gemeinsamen Netzwerks profitieren alle Beteiligten.

Bei der Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) wurde deshalb im Februar 2016 die Koordinierungsstelle „Integration Schiene“ eingerichtet, die Projektpartner bei der Integration von Geflüchteten begleitet und unterstützt.

Wege in Arbeit: PDF - File zum Download

bersicht_wege-in-die-arbeit
Econex

„Mit 40 Mitarbeitern sind wir ein eher kleines Unternehmen in der Bahnbranche. Genau deshalb machen wir beim Projekt "Integration Schiene" mit: weil wir glauben, dass zu einer wirklich gelungenen Integration gerade die KMU mit ihrer großen Beschäftigungsvielfalt und ihrer regionalen Nähe beitragen können. Dafür wollen wir an einfachen, wirksamen Lösungen mitarbeiten, die praxistauglich sind und gleichzeitig zum rechtskonformen Standard werden können.“

Sebastian Belz, Geschäftsführer econex verkehrsconsult gmbh